Voltigier-Dame glänzt in Holland

Alina Roß, eine junge Reiterin aus Groß Quassow, zeigte bei einem Turnier eine starke Leistung. (14.05.2019)

Auch bei ihrem zweiten Auftritt im Seniorenbereich hat Alina Roß Eindruck hinterlassen. Die 18-Jährige von der SG Groß Quassow belegte beim internationalen Voltigierturnier in Ermelo (Niederlande) den vierten Platz und knüpfte damit nathlos an ihren Erfolg beim Worldcup in Leipzig im Januar dieses Jahres an, als sie in einem starken Feld Zweite wurde.
In Ermelo lag sie in dem Klasse-Feld auf dem Pferd San Zero mit Marion Schulze an der Longe nach der Pflichtrunde auf Platz vier. Mit einem auf Sicherheit geturnten Technikprogramm gelang es ihr dann, sich auf den zweiten Platz vorzuschieben. Nach der abschließenden Kür war für die Gymnasiastin schließlich Rang vier perfekt - punktgleich (7736) mit der Schweizerin Marina Mohar, die vor zwei Wochen Zweite im diesjährigen Worldcupfinale wurde. Den Sieg sicherte sich Pauline Riedl mit 7888 Punkten, gefolgt von Corinna Knauf (7755, beide Deutschland).
Für Alina Roß war es der erste Start bei einem sogenannten "3*-CVI"-Turnier bei den Senioren. Deutschland war in Ermelo mit insgesamt drei Titeln das erfolgreichste Voltigier-Team.

Quelle:
Artikel von Thomas Krause in der "Strelitzer Zeitung" vom 14.05.2019