Alina Roß dominiert die Konkurenz

und löst damit ihr EM-Ticket.


Freuen sich gemeinsam: Ivan Nousse, Alina Roß & Marion Schulze (v.l.)

Die 17-jährige Voltigiererin Alina Roß von der SG Groß Quassow hat am Wochenende die besten deutschen Juniorenvoltigierer in Warendorf im Kampf um die EM-Tickets mit großem Abstand auf die Plätze verwiesen. Bereits nach der Pflicht ging sie mit 8,056 im ersten Umlauf deutlich in Führung. Diesen Vorsprung konnte sie mit dem darauffolgenden Kürdurchgang weiter ausbauen.

Mit großer Leichtigkeit und sehr sicher turnte Alina Roß ihre anspruchsvolle Kür. Es gelang ihr, ihre zweite Pflicht technisch besonders sauber zu turnen. Die Richter belohnten dies mit 8,453 Punkten. Lediglich in der zweiten Kür siegte Fabienne Nitkowski, die damit in der Gesamtwertung Platz 3 belegte. Die Silbermedaille erkämpfte sich die amtierende Europameisterin Mara Xander.

Zu dem derzeitigen Erfolg der Groß Quassowerin haben die Trainingslehrgänge mit Ivan Nousse und Daniel Kaiser beigetragen, der unter anderem die Kürchoreografie erarbeitete. Mit ihrer Goldmedaille erhielt Alina die Nominierung für die Europameisterschaft der Junioren im August im ungarischen Kaposvar. Sie wird dort ebenfalls mit dem Krumker Pferd San Zero und Longenführerin Marion Schulze an den Start gehen.

Beim Preis der Zukunft startete Lene Lawnik von der SG Groß Quassow auf ihrem Pferd Chiron mit Andreas Rahn-Lawnik an der Longe. Sie beendete den Wettkampf mit einem 10. Platz.

Quelle:
https://strelitzius.com/2018/06/03/em-ticket-geloest-voltigiererin-alina-ross-dominiert-die-konkurrenz/#more-20787132
Foto:
Kerstin Roß