Tolle Leistung

Voltigiererin Alina Roß verfehlt Sieg in den Niederlanden nur knapp.


Alina Roß hat einen tollen Wettkampf in den Niederlanden hingelegt.

Beim hochkarätig besetzten CVI in Ermelo in den Niederlanden musste sich die 17-jährige Schülerin des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum und Voltigiererin Alina Roß von der SG Groß Quassow mit der Gesamtnote von 8,08 nur Bundeskaderkollegin Fabienne Nitkowski (8,231) geschlagen geben. Dritte wurde die amtierende Europameisterin Mara Xander (7,991) aus Nordheim.

In der 1. Wertungsprüfung, der Pflicht, turnte Alina technisch sauber und übernahm die Führung der 28 Teilnehmerinnen, die aus Dänemark, Italien, Belgien, Schweden, der Schweiz und dem Gastgeberland kamen.
Leider hatte Alina in der darauffolgenden Kür etwas Pech und konnte den schwierigen Rollbodensprung nicht sauber durchturnen, was zu hohen Abzügen führte.

Im Finale turnte Alina Roß ihre Kür dann wieder mit souveräner Leichtigkeit und lag damit nur knapp mit 0,033 Abstand hinter Nitkowski. Allerdings war der Rückstand aus der ersten Kürwertung nicht mehr einzuholen, das bedeutete Platz 2 in der Gesamtwertung. Ihrem Traum, der Teilnahme an der Junioren-EM in Kaposvar (Ungarn), ist die Sportlerin damit ein Stückchen näher gekommen.
Alina turnte auf dem Pferd San Zero mit Marion Schulze an der Longe.
Unterstützung erhielt sie unter anderem von dem erfolgreichen französischen Voltigierer Ivan Nousse.

Quelle:
https://strelitzius.com/2018/05/14/tolle-leistung-voltigiererin-alina-ross-verfehlt-sieg-in-niederlanden-nur-knapp/#more-20786266
Foto:
Pia Todtenhöfer