Die Groß Quassower Voltigierer ...

... sind auf Turnieren wieder erfolgreich.  (03.06.2019)

Alina Roß ist nicht die einzige Pferdesportlerin aus Groß Quassow, die sich mit dem Voltigieren richtig gut auskennt. So kann auch schon die erst acht Jahre alte Amari Santamaria Diaz auf tolle Erfolge verweisen.


Stolz präsentieren die Groß Quassowerinnen die goldenen Schleifen:
Das Team I der SG Groß Quassowbei der Siegerehrung in Potsdam
mit dem erfahrenen Longenführer Andreas Rahn-Lawnik.
 
Mit ihrem Start in die diesjährige Turniersaison können die Voltigierer der SG Groß Quassow mehr als zufrieden sein. Trotz einiger Pferdeprobleme konnten sie dennoch auf Turnieren in und außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern vordere Platzierungen und Siege erkämpfen. 
So führt die achtjährige Amari Santamaria Diaz die diesjährige Voltigier-Trophy mit deutlichem Abstand zu ihren Konkurrentinnen an. Erfolgreich startete sie auf ihrem Pony Meran auch auf dem Turnier in Krumke (Sachsen-Anhalt) und belegte dort den fünften Platz. 
Mit der Duopartnerin Lina Ulrich erkämpfte sie sich dort sogar den Sieg im Doppelvoltigieren. Lina startete erstmals in Schenkenberg (Brandenburg) bei den Junioren und konnte dort mit einem sechsten Platz auf sich aufmerksam machen.
Alina Roß nutzte diese Turniere als Vorbereitung für die kommenden CVI in Ebreichsdorf (Österreich) und Flyinge (Schweden). Mit den Pferden San Zero und Domani konnte sie diese Wettkämpfe jeweils für sich entscheiden. Die Schrittgruppe des Vereins erturnte sich auf Meran in Rostock den Platz zwei von insgesamt fünf Gruppen.
Zufrieden über diese Leistung zeigte sich auch ihre Trainerin Hanna Dora Strasen. Gleich bei ihrem ersten Turnierstart in Potsdam konnte das Team eins (Helene Hoffmann, Lene Lawnik, Katalina Sohrweide, Nadja Schubert, Lina Ulrich und Amari Santamaria Diaz) auf dem Pferd Chiron die goldenen Schleifen in Empfang nehmen. So lassen die Leistungen berechtigte Hoffnungen auf weitere Erfolge bei kommenden Turnieren zu.


Quelle:
Artikel von Michael Stetzka in der "Strelitzer Zeitung" vom 03.06.2019

Foto:
Peggy Ulrich